Steuerfreiheit bei Altfällen: Wenn im Falle der Kündigung eines Arbeitsverhältnisses der Arbeitgeber eine Abfindung zahlt: Wie wird die Abfindung versteuert? Was bleibt Ihnen von der Abfindung, wenn Sie Ihre Steuererklärung abgegeben haben und der Fiskus sich bei Ihnen bedient hat?

Abfindung und Steuern - steuerfrei
Teil 4                

Vier Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Abfindung bis zu bestimmten Beträgen steuerfrei ist.
Zweite Voraussetzung:

(betriebsbedingte) Kündigung - was tun? - Ratgeber Arbeitsrecht

    Hinweis:

Seit dem 1. Januar 2006 gilt für Abfindungszahlungen die unbeschränkte Steuerpflicht. Die Freibeträge, die es früher gab, wurden gestrichen. Die nachfolgenden Ausführungen beziehen sich nur auf "Altfälle".

Ein Dienstverhältnis muss zur Auflösung gelangen:

Auflösung eines Dienstverhältnisses bedeutet nicht Freistellung. Das Arbeitsverhältnis muss tatsächlich beendet werden. Allerdings ist es unschädlich, wenn die Parteien im Anschluss an die Beendigung des Arbeitsverhältnisses ein sog. "freies Mitarbeiterverhältnis" vereinbaren. Die Steuerfreiheit einer Abfindung nach § 3 Nr. 9 EStG wird nicht dadurch beeinträchtigt, dass der Arbeitnehmer auf Grund eines nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses abgeschlossenen neuen Dienstvertrages bei demselben Arbeitgeber zu anderen Bedingungen wieder eingestellt wird.

Werden Abfindungen im Zusammenhang mit einem Betriebsübergang nach §§ 613 a BGB gezahlt und wird das Arbeitsverhältnis mit einem neuen Betriebsinhaber fortgesetzt, liegt keine Beendigung des Dienstverhältnisses vor. Eine in diesem Fall gezahlte Abfindung ist nicht steuerfrei.

Abfindungen, die bei Änderungskündigungen gezahlt werden, sind nur steuerlich privilegiert, wenn der Arbeitnehmer das Änderungsangebot nicht angenommen hat. Akzeptiert im Falle einer Änderungskündigung der Arbeitnehmer die Änderung der Arbeitsbedingungen und zahlt der Arbeitgeber ihm wegen der damit verbundenen Verschlechterung eine Abfindung, so ist diese Abfindung nicht steuerfrei.

Weitere Voraussetzung, damit die Abfindung steuerfrei ist: Die Auflösung muss vom Arbeitgeber veranlasst oder gerichtlich ausgesprochen worden sein...


SteuernAbfindung - Teil 4       Seitenanfang
Abfindung (Übersicht)       nächste Seite
Inhaltsübersicht       Seite zurück
Sagen Sie Ihre Meinung! Online-Rechtsberatung  
Sagen Sie Ihre Meinung! Fragen - Anregungen - Kritik
©  

Dr. Reinhard Hildebrandt
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht
Scharnhorstplatz 8
37154 Northeim



Kündigungsschutz
(Startseite)

Kündigungsschutz (Startseite) | Inhaltsübersicht | Abfindung (Übersicht) | Abfindung - Teil 4

Stand: 06.04.2014